Hochzeitsringe Platin: wo kauft man gut und günstig?

Gold und Silber mag ich sehr – aber Platin noch viel mehr. Denn das hochreine Edelmetall hat nicht nur eine faszinierende Farbe, es ist auch wesentlich robuster als die klassischen Schmuckmaterialien. Hinzu kommt die optimale Hautverträglichkeit. Wenn man für die Hochzeitsringe Platin wählt, symbolisiert das also den Wunsch nach einer langen und harmonischen Ehe. Dass man dafür etwas mehr ausgeben muss, trübt die Freude nur wenig. Online findet man außerdem zahlreiche Angebote mit einem fairen Preis- Leistungsverhältnis.

Eine Bestpreisgarantie für alle Ringe aus 950 Platin bekommt man etwa im platinwerk.de. Damit die Ringe optimal passen, kann man zudem ein kostenloses Ringmaß anfordern. Eine individuelle Gravur, Echtheitszertifikat und Geschenketui sind ebenfalls inklusive. Das Sortiment umfasst unterschiedliche Farben, Materialkombinationen und Edelsteine für Hochzeitsringe. Platin lässt sich etwa mit Palladium oder Gold veredeln, für den Damenring bietet sich ein Diamant im Brillant- oder Princess-Schliff an.

Den höchsten Reinheitsgrad hat 950er Platin. Manche Juweliere führen jedoch auch günstigere Ringe in einer 600er Legierung. Wie hoch die Preisdifferenz ist, kann man etwa bei traumringe24.de sehen. Unter der magischen Grenze von 1.000 Euro bekommt man jedoch auch hier keine Hochzeitsringe. Platin ist eben nicht zum Niedrigtarif zu haben. Tipp: Wer auf die Kosten achten muss, sollte in der trauringschmiede vorbeischauen. Im Angebot sind zwei verschiedene Ringpaare aus massivem Platin für jeweils unter 900 Euro. Sogar ein Diamant, Gravur und die üblichen Serviceleistungen sind inbegriffen. Um Material zu sparen sind die Ringe lediglich etwas schmaler als andere Modelle und „nur“ aus 600er Platin gefertigt.

Weiterlesen

Ring kaufen: welches Modell für den Heiratsantrag?

Die Hochzeit ist einer der romantischsten Momente im Leben. Wenn der Bräutigam seiner Braut den Ehering ansteckt, sind alle Beteiligten gerührt. Wesentlich intimer und daher eventuell noch romantischer ist der Heiratsantrag. Wer diesen Augenblick perfekt gestalten möchte, wird zum Beispiel einen Ring kaufen und seine Angebetete mit diesem Schmuckstück überraschen. Was sich so einfach anhört, stellt Männer in der Praxis jedoch oft vor größere Probleme: wie soll der Ring aussehen? Wie viel muss ich ausgeben? Und was ist die richtige Größe?

Am einfachsten klärt sich die Frage nach der Ringgröße. Falls die Freundin bereits Ringe besitzt, entführt man einen davon und nimmt ihn mit zum Juwelier. Oder man misst den Ring selbst aus. Was dabei zu beachten ist, erklären Fachshops wie de trauringoase.de. Tipp: Am genauesten sind die Ergebnisse mit einem Ringmaß aus Kunststoff, das man online bestellen kann. Für Kunden, die später einen Ring kaufen, ist der Service gratis. Und überhaupt: die Kosten. Natürlich sollte man sich für einen Verlobungsring nicht verschulden. Einen gewissen Wert darf der Schmuck aber durchaus haben, schließlich symbolisiert er das Liebesversprechen. Eine schöne Auswahl an Ringen zwischen 50 und 250 Euro zeigt etwa 21diamonds.de.

Bleibt noch Frage nach dem passenden Design. Wer den Geschmack seiner Freundin kennt, ist hier klar im Vorteil. Anstelle eines traditionellen Designs kann man aber auch einen schlichten Ring kaufen und mit einer Außengravur zum ganz individuellen Schmuckstück machen. Außergewöhnliche Ideen realisiert hier etwa eigenart-online.de: von eingravierten Liebesbotschaften über die persönliche Unterschrift bis zur individuellen Lasergravur „Fingerprint“.

Weiterlesen

Platinschmuck: Welche Vorteile bietet das Edelmetall?

Der reine Luxus: Platin gilt als teuerstes Edelmetall, das man in der Schmuckherstellung finden kann. Aber es ist nicht nur besonders selten und wertvoll, beliebt ist es vor allem wegen seiner Trageeigenschaften. Platinschmuck ist widerstandsfähiger als die meisten anderen Schmuckmetalle, glänzt auch nach Jahren noch strahlend schön und verträgt sich auch mit empfindlicher Haut. Vor allem das letzte Argument sorgt dabei für steigende Nachfrage. Denn immer mehr Menschen leiden unter Allergien und suchen nach Schmuckstücken, die sie unbesorgt ein Leben lang tragen können.

Auslöser für die steigende Zahl an allergischen Reaktionen sind Legierungen mit Nickel oder Kobalt. In einigen Fällen entwickeln dann selbst edle Metalle wie Gold oder Silber eine allergene Potenz. Platinschmuck wird dagegen fast rein verarbeitet, so dass er als extrem hautfreundlich gilt. Spezialisten wie das platinwerk.de liefern zum Beispiel nur Schmuck mit einem Feingehalt von 950. Tipp: wenn die gesundheitlichen Aspekte keine Rolle spielen, kann man bei Anbietern wie 123gold.de auch preisgünstigeren Schmuck aus 600er Platin bestellen. Der typisch weiße Glanz ist identisch.

Bedenken sollte man bei niedrigeren Legierungen jedoch, dass andere Vorzüge des Platins verloren gehen. Hochreiner Platinschmuck oxydiert zum Beispiel nicht, wenn er mit Reinigungsmitteln oder Kosmetik in Berührung kommt. Je mehr andere Metalle beigemischt sind, desto empfindlicher wird aber das Material. Ebenso beim Abrieb: wie die trauringwelt.de erklärt, ist Platin aufgrund seiner Härte und Abriebfestigkeit das ideale Metall, um Edelsteine einzufassen. Legierungen machen den Schmuck geschmeidiger. Wer garantiert hochwertige Qualität wünscht, kauft deshalb bei Mitgliedern der „Platin Gilde“.

Weiterlesen

Platinringe: wie erkennt man gute Qualität?

Gold und Silber lieb ich sehr – Platinringe aber noch mehr. Dieser Spruch weist nicht nur auf den stolzen Preis des Schmucks hin. Immer mehr Paare entscheiden sich für Ringe aus dem hochreinen Edelmetall, weil sie dessen Trageeigenschaften überzeugen. Platin ist extrem hart und abriebfest, es oxidiert nicht und gilt als sehr hautfreundlich. Anders als Silber oder niedrige Goldlegierungen muss man Platin daher nicht regelmäßig putzen, und auch nach vielen Jahren Tragezeit sind die Ringe genauso kräftig und glänzend wie beim Kauf. Aufgrund seiner Härte eignet es sich außerdem ideal zum Einfassen von Diamanten. Paaren, die das Besondere suchen, empfehlen Experten wie die trauringwelt.de deshalb Schmuck aus Platin.

Optisches Kennzeichen der Platinringe ist ihre edel-weiße Farbe. Männer schätzen daran die farbliche Neutralität und das spürbare Gewicht, Frauen freuen sich, dass ihr Schmuck ideal zu kombinieren ist. Entscheidend für den Tragekomfort und die Haltbarkeit ist jedoch der Feingehalt. Juweliere wie die traurungschmiede.de stellen ihre Ringe etwa in zwei Legierungen her: eine preiswertere Variante aus 600er Platin und eine Kollektion aus hochreinem 950er Platin. Anstelle von Kuper verwenden sie für die Legierung zudem edles Wolfram, wodurch die Ringe zusätzliche Härte und farbliche Klarheit erhalten.

Die Zusammensetzung der Legierung entscheidet auch darüber, wie hautfreundlich die Platinringe sind. Wer empfindliche Haut hat, sollte deshalb vor dem Kauf nachfragen, welche Metalle im Ring jeweils enthalten sind. Als kritisch gelten Nickel und Kobalt. Und auch Kupfer kann allergene Wirkung zeigen. Tipp: Das platinwerk.de fertigt ausschließlich Schmuck mit Feingehalt 950 und geringem Zusatz von Iridium oder Wolfram.

Weiterlesen

Wo gibt es schöne Partnerringe mit Gravur?

Romantische Motive in kühlem Platin, der Name des Geliebten in edlem Gold – wer ein besonders Zeichen setzen möchte, trägt Partnerringe mit Gravur. Neben den diversen Materialien für Schmuckstücke stehen dabei heute verschiedene Methoden und Designs zur Wahl. Während man sich bei Eheringen eher für klassische Innengravuren entscheidet, geht der Trend bei Freundschafts- und Partnerringen zu auffälligeren Gravuren, etwa an der Ring-Kante oder an der sichtbaren Außenfläche. Und zusätzlich zu traditionellen Namensgravuren oder Schriftzügen bietet die Technik eine Fülle an modernen Gestaltungsmöglichkeiten.

Welche Gravur-Arten es gibt und was man damit alles machen kann, zeigt etwa die trauringwelt.de. Für ganz individuelle Partnerringe mit Gravur bietet sich etwa die Lasertechnik, mit der sich auch Symbole und Handschriften einprägen lassen. Ein beliebtes Zeichen für die Einmaligkeit der Beziehung ist zum Beispiel der eingravierte Fingerabdruck des Partners. Zudem lassen sich auch komplexere Motive gestalten. Wer es besonders edel mag, wählt eine Intarsiengravur, bei der die ausgefrästen Vertiefungen durch flüssiges Gold aufgefüllt werden.

Ein Spezialisiet für außergewöhnliche Lasergravuren ist eigenart-online.de. Durch die filigrane Technik lassen sich mehrzeilige Gedichte oder Liebesbotschaften auf die Außenseite des Rings gravieren. Eine persönliche Botschaft, die nur entziffert werden kann, wenn beide Partnerringe vereint sind, trägt das Modell „Together“. Je mehr Handarbeit im Spiel ist, desto teurer wird der Schmuck allerdings. Gerade Partnerringe mit Gravur sollen aber oftmals etwas günstiger sein. Onlineshops wie ring-paare.de bieten zu ihren Modellen bis zu 25 Gravur-Zeichen in verschiedenen Schriftarten kostenlos, und auch ein Schmucketui gibt es gratis dazu.

Weiterlesen

Wo kann man Partnerringe günstig kaufen?

Für Schmuck kann man viel Geld ausgeben. Muss man aber nicht. Einige Onlineshops bieten gerade Partnerringe günstig an. Im Preis ist meist sogar eine Gravur enthalten, und ein dekoratives Geschenk-Etui gibt es auch noch gratis dazu. Dass man dabei keine allzu großen Erwartungen an die verwendeten Materialien hegen darf, ist klar. Da Gold und Silber aktuell sehr teuer sind, werden sie hier nur in Legierungen verwendet oder als dünne Auflage auf das Schmuckstück gelegt. Eine Alternative zum teuren Glanz sind außerdem Ringe aus Edelstahl. Vorteil: sie eignen sich auch für Verliebte mit empfindlicher Haut, denen nickelhaltige Legierungen oftmals Probleme bereiten.

Eine große Auswahl an unterschiedlichen Materialien und Designs bietet etwa ring-paare.de. Viele Sets kosten weniger als 100 Euro, inklusive Versand, Gravur und Etui. Tipp: Wer Partnerringe günstig bestellen möchte, sollte speziell die Angebote aus Edelstahl genauer anschauen. Statt einer klassischen Silber-Optik liegen dabei Ringe mit mattschwarzer Oberfläche im Trend, gern kombiniert mit farblich kontrastierenden Einlagen. Anstelle eines teuren Diamanten sorgt auf dem Damenring ein Zirkona-Stein für schmückenden Glanz. Tipp: In den glanzwelten.de bekommt man ausgewählte Ringpaare bereits für weniger als 30 Euro. Lieferung und Gravur sind allerdings nicht im Preis enthalten.

Ein neues Material für Freundschafts- und Eheringe ist Keramik. Wie die Edelmetalle Titan oder Platin sind sie bestens geeignet für Allergiker – und lassen sich auch in verschiedenen Farben herstellen. Eine aktuelle Kollektion aus weißen und schwarzen Ringen mit attraktiven Gravur-Ideen zeigt etwa 2trauringe.de. Mit einer Ersparnis von bis zu 60 Prozent gegenüber dem üblichen Einzelhandelspreis kann man hier Partnerringe günstig kaufen.

Weiterlesen