Hochzeitskleider gebraucht kaufen: was ist zu beachten?

Heiraten ist nicht nur romantisch, wenn man eine Feier organisiert, kann es auch richtig teuer werden. Rund um die Trauung muss man so viel Geld ausgeben, dass es nicht schaden kann, einen kritischen Blick auf die Anschaffungen zu werfen. Besonders kostspielig sind Hochzeitskleider. Gebraucht bekommt man die Traumrobe oft zum halben Preis – und nach der Heirat kann man sie nochmals weiterverkaufen. Aber wo findet man passende Modelle?

Die erste Anlaufstelle für Gebrauchtes ist Ebay. Mit mehreren Tausend Inseraten ist die Auswahl riesig, und über die detaillierten Suchkriterien kann man schnell Hochzeitskleider gebraucht in der richtigen Größe, Farbe und Form herausfiltern. Die Preise für Sofortkauf liegen allerdings relativ hoch, und eine Auktion bietet keine Sicherheit, das Wunschkleid tatsächlich zu bekommen. Man sollte also längere Zeit einplanen, bis man endlich als höchster Bieter zum Zuge kommt. Als Alternative bieten sich Plattformen wie die brautboerse.de, auf denen ausschließlich Hochzeitsmode versteigert wird.

Wer nicht auf sein Brautkleid bieten möchte, schaut bei wunsch-brautkleid.de vorbei. Die Online-Plattform präsentiert ausschließlich zum Festpreis. Ergänzend zu den übrigen Auswahlkriterien kann man hier zudem eine Umkreissuche starten. Statt sich das Kleid ins Haus schicken zu lassen, vereinbart man einfach einen Termin mit der Anbieterin und macht dort eine Anprobe. Bezahlt wird nur, wenn das Kleid auch passt. Tipp: Kleine Änderungen muss man fast immer vornehmen. Wer Hochzeitskleider gebraucht kauft, kann dies selbst erledigen oder einen Schneider beauftragen. Worauf man bei der Passform besonders achten sollte und welche Maße sich problemlos ändern lassen, erfährt man online.

Weiterlesen

Herrenmode Hochzeit: Smoking oder Anzug, klassisch oder modern?

Die Hochzeit auch ein modisches Ereignis. Von keinem Kleid träumen Frauen so lange, wir vom Brautkleid. Aber wie steht es mit der Herrenmode? Hochzeit und Standesamt stellen auch den Bräutigam vor eine spannende Kleiderfrage: gehe ich traditionell im dreiteiligen dunklen Anzug, wage ich eine andere Farbe oder einen außergewöhnlichen Schnitt? Wenn es ganz besonders elegant sein soll, kommen für den Tag sogar ein Cut und am Abend ein Smoking infrage. Hersteller wie wilvorst.de zeigen das komplette Spektrum an Stilen und erklären auch, welche Accessoires jeweils dazu passen. Übrigens: Gerade der Smoking ist mittlerweile in vielen Farben und modischen Designs im Handel.

Aus England und Amerika kennt man es: die Herren erscheinen im Cut. An Stelle einer Krawatte tragen sie dazu ein Plastron, gern verziert mit einer Perlennadel. So fest verwurzelt sind die Traditionen hierzulande nicht. Lediglich in Bayern trägt man auch vor dem Altar traditionelle Herrenmode: Hochzeit im regionalen Stil liegt dabei wieder im Trend. Geschäfte, in denen man die passende Ausstattung für den Bräutigam erwerben kann, listet das Hochzeitsportal weddix.de.

Die modische Freiheit stellt Männer allerdings auch vor eine Herausforderung. Festliche Anzüge namhafter Marken finden sie beim herrenausstatter.de. Anhand der Suchfilter lässt sich schnell ein Sortiment geeigneter Modelle zusammenstellen, aus denen man dann eine endgültige Auswahl trifft. Tipp: Da mittlerweile auch Frauen bei der Farbe ihres Kleides flexibler sind, sollten Braut und Bräutigam sich absprechen. Zu den neuen Cremetönen bei Brautkleidern passt zum Beispiel braune Herrenmode. Hochzeit im klassisch weißen Kleid erfordert dagegen ein anderes farbiges Statement des Mannes. Perfekt sind etwa Schwarz und Anthrazit.

Weiterlesen

Günstige Brautmode: Kauftipps

Einmal Prinzessin sein – wohl jedes Mädchen träumt davon, in einer märchenhaften Robe vor den Altar zu treten. Über Geld denkt man in Kindertagen allerdings nicht nach. Wenn die Hochzeit tatsächlich bevorsteht, spielen die Finanzen dagegen eine erhebliche Rolle. Vor allem die Kleidung kann stattliche Summen verschlingen. Dabei trägt man sie nur einen Tag. Kluge Frauen suchen deshalb gezielt günstige Brautmode und geben das gesparte Geld lieber für Dinge aus, von denen sie länger etwas haben. Anlaufstellen sind etwa der brautmode-flohmarkt.de und Börsen für festliche Secondhand-Mode. Beim Preisvergleich zeigt sich allerdings, dass auch reguläre Shops durchaus mithalten können.

Nachtigallundlerche.de führt zum Beispiel ein umfangreiches Sortiment an Kleidern in diversen Schnitten sowie Accessoires und Schuhe, die das Outfit perfekt ergänzen. Ein champagnerfarbenes kostet in der Sonderaktion zum Beispiel weniger als 100 Euro. Wer nicht auf die Farbe Weiß festgelegt ist, findet günstige Brautmode in Creme- und Pastelltönen außerdem bei den Ballkleidern. Die Preise beginnen bereits ab 49 Euro, und auch starke Frauen finden passende Modelle bis Größe 56.

Als dritte Alternative zu Gebrauchtbörsen und preiswerten Online-Shops bietet sich die Anfertigung in Fernost. Wie die Kollektion von Anbietern wie taubenweiss.de zeigt, ist die Auswahl an Modellen und Schnitten groß, hinzu kommt der Pluspunkt, dass man individuelle Maße angeben kann. Durch die Einzelanfertigung und den Versand aus China kann die Herstellung allerdings einige Wochen dauern. Wer auf diesem Weg günstige Brautmode beziehen möchte, sollte mindestens 8 Wochen Vorlaufzeit einplanen. Tipp: In der Fundgrube finden sich zahlreiche fertige Modelle zu stark reduzierten Preisen.

Weiterlesen

Wer bietet schöne Glückwunschkarten zur Hochzeit?

Zu besonderen Anlässen gratuliert man nicht am Telefon – man schickt Glückwunschkarten. Zur Hochzeit gibt es eine riesige Auswahl an fertigen Modellen, die man nur noch unterschreiben muss. Etwas unpersönlich ist das allerdings schon. Die meisten Gratulanten setzen unter den gedruckten Text deshalb noch ein paar handschriftliche Worte und einen Gruß. Die digitale Drucktechnik erlaubt aber auch einen anderen Weg: bei Anbietern wie kisseo.de kann man Grußkarten mit dem Namen des Brautpaars individualisieren lassen und auf der Innenseite sogar einen eigenen Text drucken lassen.

Im Vergleich zu den Preisen für hochwertige Karten aus dem Papierwarenhandel ist das gar nicht teuer. Online-Gestaltung, Druck und Versand der personalisierten Glückwunschkarten zur Hochzeit kostet weniger als 4 Euro pro Stück. Tipp: wenn man als Sendeadresse gleich die Anschrift des Brautpaars angibt, spart man das eigene Porto. Die Karte ist dann innerhalb von 2-3 Tagen nach der Bestellung beim Empfänger. Kostenlos gibt es elektronische Grußkarten, die man direkt per Email verschicken kann.

Für die Eheschließung ist eine digitale Karte allerdings nicht die erste Wahl. Denn viele Paare bewahren die Glückwunschkarten zur Hochzeit als Erinnerungsstücke auf. Hochwertig gedruckte Modelle haben daher Vorrang. Eine schöne Kollektion als Motiven mit Zitaten von Dichtern und Denkern hat design-grusskarten.de zusammengestellt. Umschläge sind immer dabei. Wenn die Karte als Beigabe zu einem Geschenk gedacht ist, etwa zum Einstecken in einen Blumenstrauß, sollte man auch unbedingt die „Minikarten“ anschauen. Für die Trauung eignet sich etwa das Motiv „Hochzeitskutsche“ mit grünem Umschlag. Passende Sprüche und Grüße findet man bei wir-gratulieren.net.

Weiterlesen

Geldgeschenke zur Silberhochzeit: wo findet man schöne Ideen?

Zum 25. Ehejubiläum haben materielle Wünsche wenig Gewicht. Statt Kochtöpfen, Geschirr oder Sofakissen wünschen sich die meisten Paare deshalb Geldgeschenke zur Silberhochzeit. Damit können sie ihr Budget für eine Reise aufbessern, die Feier finanzieren oder sich einen lang gehegten Traum erfüllen. Als Gast möchte man allerdings keinen schlichten Briefumschlag überreichen. Gefragt ist eine originelle Verpackung: von einfachen Ideen wie gefalteten Blumen, Booten oder Herzen bis zu ausgefallenen und raffinierten Objekten wie Geldtorten oder silbernen Kranichen. Eine Sammlung an Ideen bietet etwa basteln-gestalten.de.

Wer über Geduld und Fingerspitzengefühl verfügt, findet bei amazon.de außerdem Bücher mit Bastelanleitungen in allen Schwierigkeitsstufen. Am kniffligsten und zugleich eindrucksvollsten sind wohl die Kreationen von „Eurogami: Geldgeschenke“. Zur Silberhochzeit passen Motive aus dem Tierreich ebenso gut wie Blüten, Sterne gefaltete Schachteln, in die man jeweils noch etwas Kleines hineintun kann. Inspiration liefert das Portal origami-kunst.de. Tipp: Mit der dazugehörigen App hat man die Bastelanleitungen immer dabei.

Bereits das Thema „Silber“ bietet eine Fülle an schönen Gestaltungsideen für Geldgeschenke. Zur Silberhochzeit kann man etwa 25 Walnüsse vorsichtig knacken und die leeren Hälften passend zueinander legen. Nun jeweils einen gefalteten Geldschein, Lose mit Sprüchen oder kleine Gedicht-Zettel einlegen, die Nuss wieder verkleben und anschließend mit Silberspray lackieren. Die fertigen Silbernüsse in einem Organza-Säckchen oder einer mit Holzwolle ausgelegten Schatzkiste verpacken. Als Beigabe passt ein Nussknacker. Tipp: Einfach und effektvoll sind auch mit Alufolie umwickelte Äste, an denen man silberne Münzen befestigt.

Weiterlesen

Geldgeschenke Hochzeit: wer liefert Ideen und Anleitungen?

Ob für die Traumreise, zur Finanzierung der Feier oder für größere Anschaffungen – wer sein Budget aufstocken will, wünscht sich Geldgeschenke. Hochzeit oder Verlobung liefern dabei eine Fülle an Gestaltungsideen. Wenn das Paar für einen bestimmten Zweck spart, kann man zum Beispiel eine themenbezogene Verpackung gestalten: für die Kreuzfahrt bastelt man ein kleines Boot und setzt als Segel gefaltete Geldscheine, als Zuschuss für das neue Auto faltet man einen schicken Flitzer, und für den Umzug in die gemeinsame Wohnung verschenkt man ein Geld-Haus. Wie es geht, zeigt das Portal basteln-gestalten.de.

Falls die Zeit für lange Vorbereitungen fehlt, gibt es aber auch einfachere Ideen für Geldgeschenke. Hochzeit ist zum Beispiel ein idealer Anlass, um Grünpflanzen zu verschenken, dekoriert mit bunten Blüten, Schmetterlingen oder Herzen – aus Geld. Kinderleichte Anleitungen bietet geld-origami.de, bei Bedarf kann man diese sogar per App unterwegs abrufen und als Video anschauen. Tipp: Wer sich gern kreativ austobt, sollte unbedingt das Bastelbuch „Eurogami“ anschauen. Es beginnt mit einfachen Falttechniken und steigert sich zu raffinierten Kunstwerken, mit denen man auf jeder feier Eindruck macht.

Etwas Ehrgeiz und Fingerspitzengefühl ist für das Basteln allerdings nötig. Nicht jeder mag diese Geduld aufbringen. Bevor sich die Finger beim Falten verknoten, kann man dann auf kleine Helfer zurückgreifen. Weddix.de stellt zum Beispiel passende Verpackungsideen vor, mit denen man blitzschnell ein fertiges Präsent in der Hand hält. Beliebt sind vor allem romantische Geldgeschenke: Hochzeit und Glücksversprechen treffen sich etwa in lustigen Sparschweinen für Brautpaare oder in zahlreichen Deko-Ideen „mit Herz“.

Weiterlesen