Freundschaftsringe mit Gravur: wer bietet sie besonders günstig?

Freundschaft entsteht im Herzen. Wenn Zwei sich mögen, wollen sie ihre Verbundenheit aber auch nach außen zeigen. Durch Hilfsbereitschaft, gemeinsame Unternehmungen, tausend Gesten – und Freundschaftsringe. Mit Gravur werden aus diesen Schmuckstücken unverwechselbare Symbole. Auch wenn man sich beim Kauf nicht lumpen lässt, spielt der materielle Wert dabei eine geringere Rolle. Statt teurer Materialien investieren Freunde lieber in eine aussagekräftige Gravur. Dass hier eher Phantasie und Kreativität nötig sind als ein dickes Portemonnaie zeigen Shops wie myools.de bieten Ringpaare aus Edelstahl bereits für weniger als 30 Euro. Eine Gravur von 25 Zeichen Länge ist dabei bereits im Preis inbegriffen.

Das klassische Verfahren in der Schmuckherstellung ist die Diamantgravur. Je nach Anbieter stehen dazu unterschiedliche Schrifttypen zur Verfügung. Fachhändler wie hanse-schmuck.com bieten außerdem an, dass man die eigene Unterschrift als Bilddatei hochladen und für Freundschaftsringe mit Gravur verwenden kann. Die Ringmodelle lassen sich dazu frei aus einem riesigen Sortiment auswählen, beginnend bei 17 Euro für den einzelnen Ring.

Weitere gestalterische Möglichkeiten bietet die Lasergravur. Sie kann sowohl innen und außen als auch seitlich auf den Ringen angebracht werden – in nahezu allen Materialien und Schriften. Welche kreativen Möglichkeiten der Laser eröffnet, zeigt etwa der trauringshop24.de. Wer das Außergewöhnliche sucht, kann Freundschaftringe mit Gravur in Runenschrift, in mehreren Zeilen, mit individuellen Symbolen oder mit persönlichem Fingerabdruck herstellen lassen. Die Kosten für den Service liegen zwar höher als bei einer Standardgravur, durch hochwertige Verarbeitung und exklusives Design ist aber langes Tragevergnügen garantiert.

Weiterlesen

Brautmode online: wo bekommt man auch guten Service?

Mit den Planungen für die Hochzeit kann man gar nicht früh genug anfangen. Dank einer großen Auswahl an Fachshops kann man dabei Vieles im Internet erledigen. Wer seine Zeit nicht mit einer Tour durch örtliche Läden vergeuden möchte, kann sogar Brautmode online kaufen. Auf Service muss man dabei nicht verzichten. Neben großen, internationalen Shops für Braut- und Abendkleider bieten auch immer mehr heimische Fachhändler ihre Kollektionen per Mausklick an, inklusive Änderungsservice oder maßgeschneiderter Modelle.

Elegance-fashion.de hat sich zum Beispiel auf die Anfertigung nach individuellen Maßen spezialisiert. Zur Wahl stehen diverse Basismodelle aus allen Stilrichtungen, die sich exakt auf die eigene Figur schneidern lassen. Wer die Brautmode online bestellt, gibt einfach seine Maße in ein vorgefertigtes Formular ein – und nennt eventuelle Sonderwünsche. Auf Wunsch lassen sich etwa ein passender Schleier oder eine Schleppe anfertigen. Tipp: Vor allem Empire-Kleider und Modelle in A-Linie können ideal als Umstandskleid gearbeitet werden. Bei der richtigen Einschätzung der Maße helfen die Schneider telefonisch weiter.

Eine andere Möglichkeit ist es, Brautmode online direkt beim Hersteller zu bestellen. Event-mode.de vertreibt zum Beispiel ein breites Sortiment an Kleidern, Boleros und Accessoires aus eigener Schneiderei – per Internet oder über verschiedene Geschäfte in Deutschland und Österreich. Änderungen und Maßanfertigungen sind in Sondergrößen sind daher kein Problem. Wichtig: Wer nicht zufrieden ist, kann auch nach Bestellung gefertigte Kleider zurückschicken. Weiterer Vorteil: zu jedem Modell werden gleich die passenden Accessoires angezeigt, so dass man unkompliziert ein komplettes Outfit zusammenstellen kann.

Weiterlesen

Brautmode Accessoires: was ist unverzichtbar?

Beim Anblick ihrer Liebsten in einem Brautkleid haben Männer keine Augen mehr für anderes. Dennoch zählt beim Outfit natürlich jedes Detail. Vor allem Brautmode Accessoires wie Handschuhe und Stola, Schleier und Haarschmuck verleihen dem Moment seine Magie. Gerade weil sie nur der Schönheit dienen, sind sie so bezaubernd. Auch wenn man aus rein praktischen Erwägungen auf die Anschaffung verzichten könnte, gehören sie aus romantischen Gründen einfach dazu. Stilistisch ist dabei alles möglich. Wie vielfältig allein die Auswahl an schmückenden Klammern, Schnüren. Bändern und Haarreifen ist, zeigt etwa das Sortiment von nina-brautmoden.de. Tipp: Neben der Frisur zeigt die Braut mit Handschuhen und einer passenden Tasche ihren persönlichen Stil.

Klassische Farbe für Brautmode Accessoires ist weiß. Ebenso wie bei Hochzeitskleidern gibt es aber auch beim Zubehör einen Trend zu farbigen Akzenten. So kann man etwa Handschuhe und Boleros bei event-mode.de in verschiedenen Creme- oder Champagnertönen sowie Schwarz, Silber und Gold bestellen. Wer seine Hochzeitsschuhe auch nach der Trauung tragen möchte, kann außerdem Modelle aus der ,,Rainbow Collection” kaufen. Diese lassen sich unkompliziert in Wunschfarbe einfärben.

Das wohl bezauberndste Brautmode Accessoire ist das Strumpfband. Traditionell nimmt der Bräutigam es während der Feier vom Bein seiner Braut und wirft es in Richtung der noch freien Junggesellen. Da wohl keine Frau auf eine Hochzeitsnacht mit Strumpfband verzichten möchte, kaufen viele Bräute dieses Accessoire sogar doppelt. Tipp: Im Weddingshop.de bekommt man fertige Sets aus einem kleineren Strumpfband zum Werfen und einem eleganteren Modell exklusiv für das erotische Knistern zwischen Braut und Bräutigam.

Weiterlesen

Gebrauchte Brautkleider: was ist beim Kauf zu beachten?

Wie viel man für gebrauchte Brautkleider zahlen muss, hängt natürlich vom Neuwert ab. Der Preis wird aber auch noch von anderen Faktoren beeinflusst. Zum einen zählt die Qualität. Zum anderen hängt entscheiden die normalen Gesetze von Angebot und Nachfrage. Wer etwa bei eBay.de auf eines der fast 2.000 inserierten Kleider bietet, kann selbst das finanzielle Limit setzen. In der Kategorie Sofort-Kaufen finden sich dagegen nur Angebote mit Fixpreis. Tipp: Oftmals lässt die Verkäuferin mit sich handeln. Wenn das Budget nicht ausreicht, um das Traumkleid zu bezahlen, sollte man deshalb auf jeden Fall Kontakt zum Anbieter aufnehmen.

Auch wenn keine Braut bei der Auswahl ihres Traumkleides an dessen Wiederverkauf denkt, kann sich ein kluger Einkauf lohnen. Besonders begehrt sind Markenmodelle im zeitlosen Stil. Denn ein klassischer Schnitt und gute Verarbeitung haben immer ihren Wert. Auf Portalen wie brautkleid-gebraucht.de werden diese Modelle daher mit einem recht hohen Preis angeboten. 50 bis 70 Prozent des Neupreises sind für frisch gereinigte Kleider üblich. Wer gebrauchte Brautkleider sucht, sollte allerdings keine Scheu haben, über den Preis zu verhandeln.

So kann man etwa Geld und Zeit sparen, wenn man zum Kleid gleich auch die passenden Accessoires dazu kauft. Für die Verkäuferin hat dies den Vorteil, dass sie nicht alle Teile einzeln inserieren muss und ihr Geld ,,in einem Rutsch” bekommt. Wichtig: Viele Bräute lassen sich ihr Kleid exakt auf den Leib schneidern. Gebrauchte Brautkleider, die gekürzt oder enger genäht wurden, sollte man vor dem Kauf unbedingt anprobieren. Falls dies nicht möglich ist, bittet man um Fotos mit den exakten Maßen. Auf Portalen wie der Brautbörse.de bieten die Verkäufer dies meist standardmäßig an.

Weiterlesen

Freundschaftsringe: wie wichtig ist die Gravur?

Freunde sind kostbar. Egal ob beste Freundinnen, gute Kumpels oder verliebte Paare – wer seine Zusammengehörigkeit auch nach außen zeigen möchte, trägt Freundschaftringe. Anders als beim Verlobungs- oder Ehering zählt hier aber weniger der materielle Wert sondern die Symbolkraft des Ringes. Statt Gold wählen die meisten Kunden daher Silber. Edelstahl oder Titan. Und auch Diamanten findet man auf Freundschaftsringen eher selten, es sei denn in einer kleinen Form. Beliebt sind dagegen Symbole, die Verbundenheit symbolisieren sowie persönliche Gravuren. Dass es sich dabei keineswegs nur um dezent auf der Innenseite eingeprägte Namen handeln muss, zeigen die Ring-Konfiguratoren im Internet.­­

Bei Pearlfection.de kann man zum Beispiel Ringe nach Belieben auf der Innen- oder Außenseite gravieren lassen. Bis zu 30 Zeichen sind möglich, so dass man auch ein einprägsames Motto, einen kleinen Satz oder einen gemeinsamen Schwur in die Freundschaftsringe gravieren lassen kann. Tipp: Zwar ist es unter Männern noch unüblich, die Freundschaft mit Schmuck zu besiegeln. Sportler und Musiker machen es jedoch vor und tragen personalisierte Ringe. Besonders markant wirken dabei schwarze Ringe mit einer hellen Außengravur. Wie das aussehen kann, zeigt schmuckado.de, wo neben klassischen Schriftarten zudem eher ,,männliche” Varianten zu finden sind.

Durch die Fortschritte der Lasergravur werden außerdem ganz individuelle Lösungen möglich. Spezialisten wie der trauringshop24.de bieten neben der Kombination aus verschiedenen Texten für die beiden Ringe sowie für die Innen- und Außenseite weitere innovative Möglichkeiten: konturierte Symbole, eine Mikrogravur für mehrzeilige Texte oder persönliche Fingerabdrücke, der per High Tech Laser in die Freundschaftringe eingebrannt werden.

Fototorte: wie gestaltet man ein persönliches Backwerk?

Eine Torte bedrucken? Lebensmitteltaugliche Farben und moderne Technik machen es möglich. Während man Kuchen früher mit Sahnetupfen und Zuckerblumen verzierte, kann man heute Bilder seiner Liebsten darauf dekorieren. Eine Fototorte lässt sich nicht nur mit selbstgewählten Motiven bedrucken, auf Wunsch kommt auch noch ein persönlicher Text dazu. Bis man die fertige Leckerei in Händen hält, sind allerdings einige Überlegungen nötig. Denn Motiv, Beschriftung, Tortengröße und Geschmack sollten schließlich hundertprozentig stimmen.

Zuerst stellt sich die Frage, welche Form das Backwerk haben soll. Passend zum Foto wäre ein eckiges Format ideal. Damit lassen sich auch die am Rand liegenden Bilddetails exakt wiedergeben. Bei Anbietern wie deinetorte.de kann man das Motiv dann im Online-Editor mit einem stilvollen Rahmen verzieren. Weiterer Vorteil des eckigen Formats: Die Größe der Fototorte lässt sich ohne Verzerrungen bis auf 110×75 cm erweitern. Voraussetzung ist lediglich eine hochauflösende Vorlage, die man unkompliziert hochladen und im Editor bearbeiten kann. Gedruckt wird mit hochwertigen Lebensmittelfarben auf Marzipan. Als Teig stehen drei verschiedene Geschmacksrichtungen zur Wahl.

Aber natürlich kann eine Fototorte auch selbst machen. Die torten-druckerei.de fertigt zum Beispiel Tortenaufleger vom Wunschfoto in diversen Größen und Formaten. Diese kann man bereits längere Zeit vor der Feier bestellen und dann eine selbstgebackene Torte damit verzieren. Um das Motiv problemlos zu übertragen, wird es auf Fondant gedruckt und mit einer separaten Papierunterlage verschickt. Tipp: Eine besondere Idee ist es, das gleiche Foto auch im Mini-Format drucken zu lassen und damit für jeden Gast einen Keks zum Mitnehmen zu gestalten.