Gedichte zur goldenen Hochzeit: wo findet man Anregungen?

Eine Ehe wird wertvoller, je länger sie dauert. Nach 50 Jahren hat sie Gold-Status erreicht. Das ist nicht nur Anlass zur Freude sondern auch die Gelegenheit, das Jubelpaar durch Gedichte zur goldenen Hochzeit hoch leben zu lassen – sei es als Vortrag während der Feier oder als lieber Gruß auf einer Glückwunschkarte. Eine Sammlung mit kurzen Versen zum Verschicken findet man etwa bei geburtstags-feste.de. Viele Formulierungen eignen sich außerdem ideal als Trinksprüche während der Feier oder zur Einleitung einer persönlichen Rede.

Wenn es etwas länger sein soll, kann man auch auf Plattformen wie festpark.de stöbern. Als Besonderheit bietet die Sammlung neben Trinksprüchen auch Gedichte zur goldenen Hochzeit, die an die Melodie klassischer Volkslieder angepasst sind, so dass man sie mit der ganzen Festgesellschaft singen kann. Wer weitere Ideen sucht, wird eventuell in den Texten zur grünen oder Silberhochzeit fündig. Meist lassen sich diese mit wenig Aufwand umformulieren und exakt auf das Hochzeitspaar abstimmen.

Spaß ist durchaus angebracht, und das Goldpaar weiß besser als jeder andere, dass Humor viele Lebenssituationen einfacher macht. Allzu flapsig sollten die Gedichte zur goldenen Hochzeit allerdings nicht werden. Nach 50 Jahren Ehe hat sich das Lustigsein eher in eine philosophische Heiterkeit verwandelt. Wenn ein Paar diese grundlegend heitere Sicht auf das Zusammenleben gewonnen hat, macht dies die Arbeit für den Texter leicht. Denn dann kommt jedes Gedicht gut an – solange es von Herzen kommt. Vielfältige Anregungen für alle „Selberschreiber“ liefert etwa die verseschmiede.com. Bei einer kreativen Blockade helfen die Macher der Webseite außerdem bei individuellen Formulierungen – bis zum Erstellen kompletter Gedichte nach biographischen Angaben.

Externe Links sind

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar